Workshop „TRIZ meets Design Thinking“

Workshop „TRIZ meets Design Thinking“ 150 150 TRIZ Zentrum

m Vorfeld der Mitgliederversammlung am Donnerstag, 04. April 2019 fand ein Anwendungsworkshop statt, bei dem sowohl Elemente aus TRIZ alsauch aus Design Thinking verwendet wurden.

Da die Firma AT&S AG (www.ats.net) Gastgeber der Veranstaltung war, wurde auch ein Thema aus dem Firmenumfeld für diesen Workshop genutzt. Nachdem die Teilnehmer bei einer Linetour einen Einblick in die Prozesse einer Leiterplattenproduktion bekommen haben, wurde das zu optimierende Objekt vorgestellt – fahrerlose Transportroboter, die die Leiterplatten während der Fertigung von A nach B bringen und dabei nicht nur lange Gänge und Engstellen überwinden müssen, sondern auch selbstständig Aufzug fahren sollen.

Dies funktioniert weitgehend gut, allerdings gibt es einige Herausforderungen zu überwinden, bei denen noch Optimierungspotenzial besteht.

Nach einer genauen Betrachtung des Problems wurden die Teilnehmer in 2 Gruppen eingeteilt, um eine Systemanalyse durchzuführen. Danach versetzen sich die Gruppen in die Problemsituation „Ich als Roboter“, um zu überlegen, wie sie die Herausforderungen aus der Sicht und mit den Möglichkeiten des Transportsystems lösen würden. Um auch die Sichtweisen der Umgebung mitberücksichtigen zu können, wurden kurzerhand unterschiedlichste Personas erschaffen und zum Thema Roboter „befragt“.

Während der Anwendung dieser unterschiedlichen Tools sowie als abschließender Workshopteil wurden Ideen generiert, um die Transportsysteme zu optimieren. Jede Gruppe durfte dann 5 Ideen wählen, die sie dem Auftraggeber vorstellten und die genauer diskutiert wurden.

Workshop: TRIZ meets Design Thinking